OVNI 395

Die OVNI 395 stammt noch aus der bewährten Feder von Philip Briand und ist eins der meistverkauften Boote der OVNI-Serie. 2017 verließ die Baunummer 123 die Hallen in Les Sables-d´Olonne und segelte von dort aus gleich über den Atlantik in die Karibik und weiter nach Nordamerika.

Die 395 gibt es in vielen Variablen, mit zwei oder drei Kabinen und auch ein oder zwei WC-Räumen. Viele Yachten wurden den Wünschen der Eigner angepasst, so ist zum Beispiel auch eine große Nasszelle mit separierter Dusche optional möglich. Den individuellen Wünschen der Eigner sind hier kaum Grenzen gesetzt. Mit einem Tiefgang von nur 60 cm kommen sie auch in die flachsten Buchten und sind für Reisen in Tidengewässern bestens gewappnet.

Diverse Atlantiküberquerungen und Weltumsegelungen dokumentieren eindrucksvoll das Leistungspotential dieser klassischen Schönheit aus Aluminium.


Spezifikationen

  • Architekt: Mark Lombard 
  • Länge über alles: 13,98 m
  • Länge Wasserlinie: 12,66 m
  • Breite: 4,29 m
  • Tiefgang Schwert heruntergelassen: 2,90 m
  • Tiefgang Schwert hochgefahren: 1,05 m
  • Verdrängung: 11 550 kg
  • Ballast: 3 725 kg
  • Wassertanks: 540 Liter 
  • Kraftstofftanks: 2 x 250 Liter
  • Segelfläche am Wind: 95,5 m²
  • Großsegel: 43,5 m²
  • Genua: 52 m²
  • Fock: 25m²
  • Motor: Volvo Penta D2-50 Wellenantrieb
  • CE Zulassung: A

Impressionen

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Downloads